Es gibt Regen. Soll man noch mit den Kindern rausgehen oder lieber nicht?

13 October 2017

In dieser Jahreszeit, in der Grippe und Schnupfen bereits hinter der Ecke lauern, denken viele, dass das Spielen im Regen ein sicherer Weg in die Krankheit ist.Tatsächlich ist dies aber nicht so. Kinder müssen bei jedem Wetter raus. Wichtig ist nur, sie richtig anzuziehen.

Alle von Kopf bis Fuß mit wasserdichten Jacken und Boots ausgestattet, einer gesunden Gesichtsfarbe und absolut glücklich.

Ganz so, als ob Regen und Schlamm kein Problem, sondern vielmehr ein Element mit besonderer Spaßgarantie wären.

Nachdem ich aus Schottland zurückgekommen war, hatte ich diesbezüglich keine Zweifel mehr.

Ab Oktober verbringen unsere Kinder viel zu viel Zeit im Haus oder im Auto, um von A nach B gefahren zu werden, und Spielen findet praktisch nur in geschlossenen Räumlichkeiten, statt im Freien in Parks.

Dennoch scheint die ganze Welt davon nichts wissen zu wollen.Aber auch Kinderärzte versichern die Vorteile des Spielens im Freien unter jeder Wetterbedingung, selbstverständlich mit der richtigen Kleidung und zweckmäßigen Schuhen.

Es stärkt die Widerstandskräfte

Allgemein ist das Spielen im Freien eine optimale Möglichkeit, das Immunsystem von Kindern zu stärken, und die Gefahr, typische Winterkrankheiten zu bekommen dadurch wesentlich geringer.

Im Gegenteil – in warmen, geschlossenen Räumen verbreiten sich Viren wesentlich einfacher und begünstigen die Ausbreitung von Atemwegserkrankungen.

Kinder die ganzjährig an der frischen Luft spielen entwickeln darüber hinaus bessere körperliche Fähigkeiten, mehr Selbstvertrauen und eine höhere, allgemeine Widerstandsfähigkeit.

Sie haben die Möglichkeit, die Einzigartigkeit jeder Jahreszeit auszuprobieren.

Die Entdeckung wechselnder Jahreszeiten hat etwas Magisches.

Meiner Erfahrung nach als Kind und dann als Mama gab es nichts fantastischeres und eindrucksvolleres, um die Wunder des Lebens zu verstehen, als den Wechsel der Jahreszeiten.

Jedes Mal aufs Neue ist es ein Traum zu sehen, wie eine Jahreszeit der folgenden Platz macht und der Welt mit Kastanien, Blättern und Blumen Farbe schenkt.

Das Beobachten von Wetterphänomenen an einem Regentag ist wie ein Labor unter freiem Himmel.

Wir haben in unserer Kindheit schlicht und ergreifend viel daraus gelernt, den Regen zu beobachten, zu beobachten, wie sich Gewitter bilden, wie die Pflanzen der Kälte standhalten oder wie Tiere im Winter Futter finden

Schwierige Themen für die ganz Kleinen, aber leicht verständlich, wenn sie vor Ort experimentiert werden.

Was ist die beste Kleidung

Experten empfehlen, Kinder bei Regen im Zwiebel-Look zu kleiden. Die letzte Lage sollte dabei wasserdicht sein. Auf diese Weise kann man ihnen schnell etwas ausziehen, wenn man in geschlossene Räume geht.

Wichtig ist, auch die Füßegut zu schützen. Hierzu sind warme, atmungsaktive waterproof Boots ideal

Wir finden diese Naturino-Boots der Linie Rainstep perfekt hierfür.

Dank der Natex-Technologie und dem wasserdichten, atmungsaktiven Oberschuh ist es so, als würde man während eines Formel 1 Rennens “Regenreifen aufziehen“, um rundum sicher gewinnen zu können.

Und wenn mein Kind sieht, wie ich mich über die Geschenke freue, die uns die Natur täglich und in jeder Jahreszeit unabhängig vom Wetter macht, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es das Beste davon für sich selbst mitnimmt um einiges größer.

Priscilla

FAMILY WELCOME