12 June 2018

Für mich könnte es das ganze Jahr Sommer sein und ich glaube, mit diesem Wunsch bin ich nicht ganz allein. Sommer – ob zu Hause oder im Urlaub – ist einfach nur fantastisch!
Warum wir den Sommer so lieben? Hier acht Dinge, die wir an sonnig warmen Tagen am liebsten machen. Vielleicht ist ja auch der eine oder andere Ausflugstipp für euch dabei:

 

SPIELPLATZ

Der geht ja eigentlich das ganze Jahr! Rutschen, Schaukeln, Freunde treffen – Spaß haben. Hier ist es eher eine Frage des Equipments als die der Jahreszeit. Lina trägt dann am liebsten bequeme, gut sitzende Sneakers. Die geben ihr den nötigen Halt und schränken sie beim Klettern und Rennen nicht ein.

 

 

RODELBAHN

Es gibt so Dinge, die sind einfach für Kids gemacht – und am Ende freuen sich die Eltern fast noch ein bisschen mehr, wenn sie es selbst auch mitmachen “dürfen”. Trampolin springen und Rodeln gehören definitiv dazu. Sommerrodelbahnen gibts eine Menge in ganz Deutschland verteilt. Meist eher nicht in den großen Städten, dafür aber doch relativ schnell erreichbar im Umland, denn so eine Rodelbahn braucht ja schon auch ein bisschen Platz. Freudiges Geschrei und Kribbeln im Bauch sind hier garantiert – nicht nur bei den Kindern!

KANU FAHREN

Als wir vor Kurzem an der Wupper waren, erinnerte ich mich wieder an die Kanufahrten mit unserer Großen Tochter. Die Kleine ist nun vier und kann leider noch nicht schwimmen. Mit einer Schwimmweste dürfte so eine Familien-Kanufahrt auf der Wupper aber demnächst mal wieder möglich sein. Es gibt kaum etwas Schöneres und ich kann es euch ehrlich wärmstens empfehlen. Wie gesagt, bei Nichtschwimmern muss man doch sehr vorsichtig sein, Schwimmwesten sind aber ohnehin für alle Pflicht und die Ruhe der Natur und des Wassers, gemeinsam als Familie auf diese Weise zu entdecken, macht wirklich Spaß und rundum glücklich.

PICKNICK

Manchmal sind die einfachsten Dinge die Schönsten für die Kinder. So ist ein Picknick für Kinder immer wieder ein Highlight. Es lässt sich superspontan an fast jedem Ort umsetzen, denn man braucht ja nicht immer hippe Snackspieße und Co. Ein paar gekochte Eier, Gurkenscheiben, belegte Sandwiches, geschnittenes Obst und ein paar Beeren – fertig. Dann noch eine Picknickdecke und los geht das Abenteuer!

 

 

EIN TAG AM WASSER

Ein Meer haben wir leider nicht gerade um die Ecke – das muss es aber auch nicht immer sein.
Umliegende Seen oder andere Gewässer sind auch wunderschön und machen echt viel Laune. Wir sammeln zum Beispiel gerne Muscheln am Rhein, die dann an die Kindergartenfreunde verschenkt werden. Oder gehen zum Schwimmen ganz klassisch ins Freibad. Das nämlich sollte man im Rhein auf gar keinen Fall tun.

BIERGARTEN

Draußen essen ist einfach immer herrlich. Es erinnert mich an meine Kindheit, an superheiße Tage, an denen meine Mutter schon das Frühstück draußen angerichtet hatte. Irgendwie hatte das immer so ein bisschen was von Ferien, auch wenn die noch gar nicht anstanden. Deswegen mag ich auch Biergärten, die sich komplett auf Familien eingestellt haben und wo man mehrere Stunden verbringen kann, ohne dass sich die Kinder langweilen. Wir waren kürzlich in der Gaststätte Rüdenstein an der Wupper, dort gibt es einen Spielplatz, ein Mini Karussell und einen riesengroßer Garten – es war so ein toller Tag.

 

FAHRRADTOUR

In die Pedale, fertig, los: Fahrradtouren machen wir regelmäßig und gerne, vor allem dann, wenn wir irgendwie ratlos überlegen, was man denn nur unternehmen könnte. Eine Fahrradtour kann man immer und jederzeit umsetzen. Wichtig, auch wenn es heiß ist, sollten die Kids bei längeren Radtouren – wenn sie selbst fahren – geschlossene aber gut durchlüftete Schuhe mit fester Sohle tragen. Unter anderem auch weil so der Druck auf die Pedale am gleichmäßigsten ist und sie beim Trampeln weniger häufig abrutschen.

URLAUB

Last but not least: Der Urlaub. Im Sommer natürlich immer herbeigesehnt und auch meist das allerschönste. Egal ob man eine Fernreise unternimmt, Freunde besuchen fährt, im eigenen Garten oder auf Balkonien bleibt. Die Sommerferien entschleunigen und lassen den Alltag Alltag sein und ermöglichen uns genau die acht Dinge (und noch mehr) zu tun die wir so am Sommer lieben – getreu dem Motto: Hauptsache draußen!

Ich wünsche euch einen fantastischen Sommer!